Sommer wie Winter - Pures Freizeitvergnügen am Erlebnisberg in Bruchhausen

Auf dem Sternrodler rasant ins Tal sausen!

„Einmal anschnallen bitte: Eine rasante Fahrt im Sternrodler steht bevor! In Zweier-Bobs geht es den Berg hinauf – und dann flitzen die Passagiere der Open-Air-Rodelbahn durch sieben Kurven talwärts. Achtung, ein Jump, nur Fliegen ist schöner!“

 

 

Der Alpine Coaster inmitten der Bruchhauser Naturkulisse punktet mit Laufhöhen von bis zu 5 Metern und besonders steilen Streckenabschnitten. Die Bobs fahren auf erdgebundenen Schienen und erreichen Geschwindigkeiten bis zu 45km/h. Bei Abständen von ca. 25 Metern bestimmt jeder Pilot sein Tempo und seinen Fahrstil selbst. Im oberen Bereich führt die Bahn durch einen Fichtenwald, im unteren Bereich geht es durch einen überr 100 jährigen Buchenbestand.

Sicherheit wird in Bruchhausen schon immer als wichtigste Voraussetzung gesehen, so wurden die Standartsicherheitsgurte gegen ALR Gurte ausgetauscht. Diese Gurte haben einen automatischen Sperrmodus, das heißt der Gurt arretiert und gibt im Fahrbetrieb nicht mehr nach. Gleichzeitig wurden die Bremshebel gewechselt, die nun kürzeren und gebogenen Hebel bewirken eine verbesserte Kraftübertragung auf die Bremsanlage.             

Die Sicherheit unserer Besucher und Gäste hat absolute Vorfahrt - mit zwei Bremssystemen, Dreipunkt- und Beckengurt und Fangnetzen bei Höhen über einem Meter ist für ein angenehmes und sicheres Fahrgefühl gesorgt. Die Bahn ist ein Erlebnis für Jung und Alt, Kinder ab zehn Jahren fahren schon allein, jüngere in Begleitung von Erwachsenen. 

Geöffnet ist die Bahn mit dem Beginn der Osterferien bis Allerheiligen täglich. Bei Extremwetter bleibt die Bahn aus Sicherheitsgründen geschlossen. Dies ist über die Webcam einsehbar.

 

Telefonische Auskunft: 02985 90 88 81


Preise

Kinder bis 14 Jahre 

Einzelfahrt:   2,10 €

5 Fahrten:   10,00 €

10 Fahrten: 18,50 €

 

Erwachsene

Einzelfahrt:   2,90 €

5 Fahrten:   13,50 €

10 Fahrten: 25,00 €

Familienblock

6 Erwachsene + 6 Kinder: 24,00 € 


Kinder bis zu 3 Jahren fahren frei, bis 14 Jahre zum Kindertarif. Gruppen- und Mengenpreise erfragen Sie bitte an der Kasse.

Rabatte und Preisermäßigungen werden bei Vorlage von gültigen Ausweisen und Karten ab einem Chipkauf von 10Euro gewährt.

*Die Rabattierung von Sonderpreisen und Aufrechnung verschiedener Karten ist nicht möglich.


Flutlicht- & Gruppenrodeln

Kommen Sie einmal zum Flutlichtrodeln. Jeden Freitag von Juni bis Mitte September ist die Zeit von 18-21 Uhr der Tipp für flotte Nachtkatzen. 10 Euro pauschal für 3 Stunden und ab 19h 7 Euro für 2 Stunden und Sie rodeln so oft Sie Lust haben und können.  Gruppen ab 30 Personen sind auch in der übrigen Zeit willkommen. T 02985 908881

 

Rodelbegeisterte Gruppen können die Bahn übrigens exklusiv mieten, für ungestörtes Rodelvergnügen. Das geht schon ab 180 Euro + MWST pro Stunde.


Die Bahn in Stichworten

Baujahr: 2002

System: Alpin Coaster der Firma Wiegand

TÜV Abnahme: alle 2 Jahre

Länge der Aufzugstrecke: ca. 300m

Höhenunterschied Berg- und Talstation: 90m

Länge der Abfahrtstrecke: 800m

Höchstgeschwindigkeit: 45km/h

Bahnhöhe über Bodenfläche:  0,50 > 5m Höhen über 1m sind durch begleitenden Gehsteige und Fangnetze gesichert  

Anzahl der eingesetzten Bobs: 40

Personen pro Bob: Sitzmöglichkeit für 2 erwachsene Personen, Höchstbelastung 250kg

Abstand der fahrenden Bobs beim Start: 25 bis 30m

Bremssysteme: automatische Fliehkraftbremsen in jedem Bob, sie lassen nur Geschwindigkeiten bis 45km/h zu; Kräftige manuelle Bremsen ermöglichen einen Stillstand nach 12m Bremsweg, die manuelle Bremse arbeitet nach dem Prinzip der Totmannbremse, d.h. nur beim aktiven Lösen der Bremse ist die Fahrt möglich, wird die Bremse nicht gelöst steht der Schlitten.

Automatische Selektivbremse am Bahnende, durch anziehende Magnete wird der Schlitten abgebremst, Bremsband am Bahnende zum bequemen Ausstieg.

Sicherheitsgurte: 3 Punkt Gurt für den Hauptfahrer welcher auch die Bremsen bedient, Beckengurt und stabiler Haltegriff für den vorderen Beifahrer

Videoüberwachung der Bergstation und des Ankunftsbereiches

Fotopunkt im letzten Bahndrittel

Mindestalter für Alleinfahrer: 8 Jahre und körperliche Eignung zum Bedienen der Bremshebel